• Vany

Kürbis mal anders...

Aktualisiert: 26. Nov 2018



Es ist wieder soweit - es ist #Fryday


Heute wollen wir euch ein tolles Hokkaido-Kürbis-Rezept verraten - Pesto-Liebhaber aufgepasst..


Für unser Pesto benötigt ihr:

  • 1/2 Hokkaido Kürbis

  • 2 Karotten

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Handvoll Pinienkerne

  • 1 Handvoll Kürbiskerne

  • 1 Kaffeetasse Parmigiano Reggiano

  • 1/8 l Pflanzenöl

  • 1 Schuss Kürbiskernöl

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • Salz

  • Pfeffer

  • etwas Muskatnuss

Wir starten damit den Kürbis, die Karotten in kleine Würfel zu schneiden und anschließend mit Knoblauch für ca 30 Minuten in einer Pfanne, mit Pflanzenöl weich zu garen.

Nebenbei rösten wir die Kürbis- und Pinienkerne an.


Wenn dies gemacht ist, gebt ihr die weichgegarten Karotten- und Kürbiswürfel mit den Kürbis-/ Pinienkernen in eine mixfeste Schüssel und püriert die Zutaten, bis sich eine cremige Konsistenz ergibt.

Am besten gebt ihr das Öl nach und nach zu, gewürzt und abgeschmeckt wird zum Schluss.


Gerne kann das Pesto in Einmachgläsern aufbewahrt werden und ist im Kühlschrank ca. eine Woche gut haltbar ( bei uns ergab die o.a Menge - 5 Einmachgläser mit à 250 ml).


Unserer Meinung nach passen diverse Nudelsorten wie Fettuccine, Spaghetti, Tagiatelle oder Pici (siehe Bild) ausgezeichnet zum Pesto.

Natürlich ist dies Geschmackssache und ihr verwendet Nudeln eurer Wahl.


Aufgepeppt wurde unser Pesto zum Schluss noch mit angerösteten Speckwürfeln.


Wir wünschen euch viel Spass beim Nachkochen und guten Appetit


Eure Pommfrittis






This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now