• Vany

Kürbiscreme Suppe


Ja meine Lieben es ist wieder ein neuer Beitrag online -juhuuuu-, heute möchten wir euch, eines unserer Lieblings- Herbst- Rezepte vorstellen.


Die Kürbiscremesuppe!

Was ihr dafür braucht sind folgende Zutaten:


Kürbiscremesuppe:

  • Hokaido Kürbis (Warum den Hokaido? Ganz einfach weil ihr die Schale mitverwenden könnt und ihn nicht extra schälen müsst - es reicht wenn ihr ihn gründlich wascht.)

  • Karotten (schmecken einfach super lecker dazu und geben eine schöne Farbe)

  • Schlagobers (ich kaufe immer 2x 125ml Becher)

  • Suppengewürz (ich bevorzuge Gemüsebrühe)

  • Zucker

  • Salz

  • Cayennepfeffer

  • Kreuzkümmel (gemahlen)

  • Currypulver/ Curcumapulver

  • Ingwer



Croutons:

  • Toastbrot

  • Butter

  • Salz

  • Zimt



Los gehts:


Ich fange damit an den Hokaido zu waschen, aufzuschneiden und die Kerne rauszunehmen, -am besten geht das mit einem einfachen Suppenlöffel-, danach schneide ich ihn in kleine Stücke damit er schnell gar wird.


Von den Karotten nehme ich, je nach Kürbisgröße, 2-3 große Karotten, geschält und geschnitten kommen sie mit dem Kürbis in einen großen Kochtopf.

Dieser wird nun einfach mit heißem Wasser, bis alles bedeckt ist, gefüllt und auf das Kochfeld gestellt.


Ob der Kürbis schon gar ist merkt ihr am besten wenn ihr dazwischen mal mit einem kleinen scharfen Messer reinstecht, ob er schon weich ist -bei mir dauert das ca 20-30 Minuten (glückliche Induktionsherd Besitzerin).


Während wir darauf warten, dass das Gemüse gar ist, widmen wir uns den selbstgemachten Croutons.

Dafür nehmen wir klassisches Toastbrot und schneiden die Rinde ab, danach einfach würfeln, in eine Pfanne mit Butter geben und mit etwas Salz und Zimt verfeinern. Die Croutons bleiben -bei niedriger Stufe- so lange in der Pfanne bis sie an allen Seiten goldbraun und knusprig sind.


Wenn das Gemüse gar ist gieße ich etwas Wasser ab, gebe 3 Teelöffel Suppengewürz und 1 EL Zucker dazu, nun mit dem Pürierstab mixen und nach und nach 1-1,5 Becher Schlagobers -je nach Konsistenzwunsch- hinzufügen.

Nun wird die Suppe mit etwas Salz, Cayennepfeffer, Ingwerpulver, Kreuzkümmel und Curcumapulver verfeinert.


Zum essen einfach etwas Kürbiskernöl in die Suppe geben und die Croutons darüberstreuen.

Ganz unten findet ihr von jedem Arbeitschritt ein Foto ;) .


Viel Spaß beim Nachkochen und schreibt mir doch wie ihr die Suppe fandet.


Bis zum nächsten Beitrag.

Eure Vany Pommfritti







This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now